Geboren und aufgewachsen im Thüringer Wald, dem grünen Herzen Deutschlands, hat der Biathlet Daniel Graf fast sein gesamtes Leben dem Leistungssport gewidmet.Die Eliteschule des Sports in Oberhof auf dem Rennsteig, Junioren -Weltmeistertitel und später die Sportfördergruppe der Bundeswehr
und der Europameister waren seine Anfänge auf der internationalen Bühne des Leistungssports. 22 Jahre hielt er Schritt mit der Weltspitze und war acht Jahre Teil der Nationalmannschaft der deutschen Biathleten. Viel gereist, viel gesehen und viel erlebt – so hat ihn der Sport geprägt.

Schon früh strecke Daniel Graf seine Fühler auch international aus und war bei Wettkämpfen oft bei den norwegischen, amerikanischen, österreichischen oder kanadischen Teams im Quartier. Die vielen internationalen Verbindungen waren ihm wichtig. Als selbst ernannter Kulturbeauftragter des Teams wundert es kaum, dass Daniel nach seiner Karriere als Schießtrainer der britischen Biathleten sein fundiertes Wissen weitergab. Zuletzt arbeitete er als Jugenddtrainer und Biathlon-Botschafter in Australien, wo er sich in Land und Leute verliebte. „Da werd ich irgendwann wohnen“, so Graf über sein Fernziel Australien.

Zurück in Deutschland fiel ihm nach mittlerweile fünf Jahren des Erwachens auf, wie viel in unserer Gesellschaft falsch läuft. „Wir leben auf dem Planeten der Lügen und diese Erkenntnis ist hart“, lautete sein Fazit unlängst. „Mit Human Connection haben wir die Chance, eine Anfang zu machen, uns zu vernetzen, um endlich gemeinsam etwas zu bewegen. Es gibt viel zu tun und ich freu mich auf soziale Projekte, auf die Energie, wenn dieses fabelhafte Netzwerk an Fahrt gewinnt – ich finde es cool, ein Teil dieser Bewegung zu sein.“

Wir danken Daniel Graf für seine Begeisterung für Human Connection und seine Unterstützung.

Dein Netzwerk braucht Deine Unterstützung!

MONATLICHE SPENDE
Einmalige Spende